Ihr Weg zur Logopädie

Organisation ist alles

Wer wird Sie betreuen? Ines KammerlanderInes Kammerlander in der Praxisgemeinschaft Holzgerlingen

  • Staatlich geprüfte Logopädin
  • Brondo-Therapeutin in Ausbildung
  • Mitglied im DBL (Deutscher Bund der Logopäden)

Seit 2006 als Logopädin tätig, und seit 2015 selbstständig in
der Praxisgemeinschaft.

Falls Sie gesundheitlich nicht in der Lage sind in die Praxis zu kommen, hat Ihr Arzt die Möglichkeit die Behandlung mit Hausbesuch zu verordnen.

 


Wen dürfen wir betreuen?

Wir behandeln Patienten aller gesetzlichen Krankenkassen, privaten Krankenversicherungen und Berufsgenossenschaften. 
Als Heilmittelerbringer dürfen wir nur auf ärztliche Verordnung logopädische Leistungen erbringen. Eine Verordnung, also ein Rezept kann Ihnen u.a. ein Kinderarzt, Kieferorthopäde oder HNO-Arzt ausstellen. Auch privat versicherte Patienten benötigen ein Privatrezept. Eine Verordnung ist nach dem Ausstellungsdatum 14 Tage gültig. Aufgrund von Wartezeiten kann es daher sinnvoll sein, nach der Zusage des Arztes für eine Logopädie-Verordnung zunächst einen Termin bei uns zu vereinbaren und erst danach die Verordnung beim Arzt zu holen.
Eine Therapie dauert je nach Verordnung 30, 45 oder 60 Minuten und findet 1-3 mal pro Woche statt. Wir bieten Einzeltherapien, je nach Störungsbild und Patienten auch Gruppentherapien an. Verordnet der Arzt einen Hausbesuch kommen wir auch gerne zu Ihnen nach Hause oder in eine Einrichtung, wie z.B. ein Pflegeheim oder eine integrative Tageseinrichtung.
Logopädie ist ein Teil der medizinischen Regelversorgung und eine Kassenleistung. Gemäß der Heilmittelrichtlinien müssen wir pro Verordnung einen Eigenanteil von 10 % der Behandlungskosten zuzüglich 10 Euro Verordnungsgebühr erheben und an die Krankenkassen abführen. Hiervon befreit sind Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, sowie Erwachsene, die einen Befreiungsausweis Ihrer Krankenkasse vorweisen können. 
Sind Sie privat versichert, wird vor Beginn der Therapie ein Behandlungsvertrag geschlossen und direkt mit Ihnen abgerechnet. Informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse in welcher Höhe die Kosten für logopädische Leistungen übernommen werden.
n/a