Logopädie

Reden lernt man nur durch reden.

Marcus Tullius Cicero

Logopädie – Was ist das genau?

Ganzheitliche Logopädie beinhaltet die Prävention, Beratung, Diagnostik und Therapie von Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen und von Beeinträchtigungen in den Bereichen Hören, Schlucken und Kommunikation. 
 
Entscheidend bei jeder Therapieform ist immer die Verbesserung der Lebensqualität für den Patienten. Ob dabei die kommunikative Kompetenz, eine Verbesserung der Nahrungsaufnahme oder es sich um andere Bereiche handelt: für eine rundum gelungene Betreuung und Behandlung werden die Wünsche des Patienten und seiner Angehörigen soweit möglich berücksichtigt.

Wir behandeln folgende Krankheitsbilder der Logopädie:

bei ErwachsenenTisch und Fördermaterial im Logopädiebereich

  • Sprachstörung (Aphasie)
  • Sprechstörung (Dysarthrie)
  • Schluckstörung (Dysphagie)
  • Störung der Sprechplanung (Sprechapraxie)
  • Stimmstörung (Dysphonie)
    • Stimmlippenlähmung
    • Fehl- oder Überbelastung der Stimme
    • Psychogene Stimmstörungen
  • Stimmtherapie bei Geschlechtsangleichung
  • Stottern und Poltern (Redeflussstörungen)
  • Störung oder Lähmung der Muskeln im Mund- und Gesichtsbereich, z.B.Facialisparesen
  • Ersatzstimmtraining nach Kehlkopfentfernung (Laryngektomie)

bei Kindern und JugendlichenLogopädisches Zusammenarbeiten und Spaß haben

  • Sprachentwicklungsverzögerung
  • Sprachentwicklungsbehinderung ( Sprachanbahnung bei Kindern mit Behinderung)
  • Dysgrammatismus (Grammatikstörung)
  • Dyslalie (Störung der Aussprache  z.B. Lispeln)
  • Rhinophonie (Näseln)
    z.B. bei Lippen-Kiefer-Gaumenspalten
  • Myofunktionelle Störungen ( falsches Schluckmuster, Offener Biss, Zahnfehlstellung)
  • Stottern
  • Dysphonie (Stimmstörung)
  • Auditive Wahrnehmungs-und Verarbeitungsstörung

Kleinkinder / Säuglinge / BabiesEntspanntes logopädisches Training

(nach J. Brondo/ Castillo Morales):

  • Funktionsstörung der Muskeln infolge eines Syndroms
    z.B. Down Syndrom, Noonan Syndrom,
    Pierre-Robin-Sequenz (PRS)
  • Lippen-Kiefer-Gaumenspalten
  • Trink-Saugschwäche
    z.B. nach Frühgeburt, Schädel-Hirn-Trauma, Zangengeburt, …
  • Dysphagie (Schluckstörung)
  • Fazialisparesen (Gesichtslähmung)

Weitere Therapiemöglichkeiten:Logopädie Holzgerlingen

  • Therapie bei geistiger Behinderung, z.B. Morbus Down
  • Therapie bei Autismus
  • Mutismus
  • Hörtraining, z.B. nach dem Einsatz von Cochlea-Implantaten

Aufgrund des großen logopädischen Behandlungsspektrums können in diesem Rahmen nicht alle Störungsbilder genannt werden.

Selbstverständlich behandeln wir sämtliche logopädischen Auffälligkeiten.

Ausführliche Informationen zu den einzelnen logopädischen Störungsbildern finden Sie auf der Internetpräsenz des Deutschen Bundesverbandes der Logopädie e.V. (dbl).

Neben den Therapien in unserer Praxisgemeinschaft in Holzgerlingen sind wir täglich unterwegs in Einrichtungen und privaten Haushalten in Ehningen, Böblingen, Sindelfingen und Stuttgart. Unsere ausgebildeten Mitarbeiter sind für ein persönliches Gespräch Sie da.
 

 

 

n/a